B2B-Unternehmen setzen auch in der Industrie derzeit voll auf den Erfolg von Configure-Price-Quote-Systemen! Das Ziel: Den Kunden ganzheitlich versorgen und dadurch Wettbewerbsvorteile sichern.

Damit steht die Richtung fest, die genaue Route fehlt. Oftmals scheitern CPQ-Projekte, weil die Umsetzung unklar ist.

Ein starkes Fundament ist der Schlüssel zum Erfolg. B2B-Unternehmen sollten ihre individuelle Ausgangslage identifizieren und auf dieser Grundlage die konkreten Schritte für ihr Projekt definieren.

Von der strategischen Ausrichtung bis zur Analyse von Stammdaten: CPQ erfordert eine ganzheitliche Herangehensweise, die verschiedene Geschäftsbereiche einschließt. Deshalb ist es essenziell, ausreichend Zeit für diese wichtige Untersuchung einzuräumen und mögliche Hindernisse zu überwinden.

Und wo genau startet man da am besten? Auf der diesjährigen eCC unseres Partners crossbase in den Vorarlberger Alpen werden wir im interaktiven Open Space „Ready for CPQ – Bestimmen Sie den Reifegrad Ihres Unternehmens“ die entscheidenden Schritte für ein erfolgreiches CPQ-Projekt gemeinsam mit den Teilnehmenden erarbeiten.